5.11.17



“Little Alice fell
d
o
w
n
the hole,
bumped her head
and bruised her soul”


― Lewis Carroll, Alice in Wonderland




29.10.17

diese monster, die bei mondlicht aufblühen


gerade tideland gesehen..bin noch immer völlig daneben. keine ahnung, wie oft ich ihn schon gesehen habe. sehr oft. manchmal beneide ich jeliza rose darum, dass sie sich nicht mehr fürchten muss, etwas zu verlieren. dieses gefühl hatte ich damals, als ich grufti war und keinen kontakt mehr zu meinen eltern hatte, als ich nur in der nacht lebte und nichts hatte. keinen job, keine aussichten auf irgendetwas in der zukunft. es war wahrscheinlich eine art hölle. aber verdammt, ich hab die schönsten bilder gemalt damals. und die schönsten briefe geschrieben. ich hatte meine friedhöfe, die unheimlichen und schönen dinge, die passiert sind und eine handvoll freunde, die mindestens genauso verrückt waren wie ich. irgendwie hätten wir nen erwachsenen gebraucht, der uns hätte sagen müssen, was zur hölle wir denn tun sollen, um einigermassen lebenstauglich zu sein. nur unsere erwachsenen sind uns damals alle abhanden gekommen. in ein bermuda dreieck gestürzt, das eltern von gruftis und wavern und punx verschlingt und ein jahrzehnt später wieder ausspuckt, damit sie die wirklich arge zeit ihres sprösslings nie erleben müssen und nie mitkriegen, wie viel selbstzerstörerisches, poetisches und düsteres potential doch in ihren irgendwann doch bitte wieder normalen kindern steckt. diese monster, die bei mondlicht aufblühen, die mit dem tod am friedhof saufen und sich von totengräbern sonderbare und grauenhafte geschichten erzählen lassen. kinder, die davon träumen, laudanum selbst herzustellen und niemals. nienienie. unter keinen umständen. koste es was es wolle. älter als 25 jahre alt zu werden. und manchmal weiss ich auch wieder, warum. aber ich bin erwachsen. erwachsene leugnen prinzipiell alles. und warum? weil da diese scheiss-angst ist, dass irgendjemand sie auslacht, sollten sie ihre seele einmal wieder nach aussen kehren, so wie sie es damals jeden tag, jede minute, jede sekunde ihres lebens getan haben.


lila, 6.9.2013, tumblr


note: wieder tideland anschauen
eventuell barbieköpfe auf die finger stecken und mit ihnen reden
obwohl einige von ihnen so badass sind, dass man angst vor ihnen kriegt



12.7.17



“Believe it or not, some of us have piercings and tattoos and dye our hair because we think it looks pretty, not for any deep sociological reason. This isn't an act of protest against cultural or social repression. It's not a grand, deliberately defiant gesture against capitalists or feminists or any other social group. It's not even the fashion equivalent to sticking two fingers up at the world. The boring truth of it, Gabriel, is that I don't dress like this to hurt my parents or draw attention to myself or make a statement. I just do it because I think it looks nice. Disappointed?”


Alex Bell


CHROMATICS "SHADOW"







Chromatics Pay Tribute To David Lynch's "Blue Velvet" & The Legendary Julee Cruise
Directed By Rene & Radka
Filmed In Los Angeles February 14 2016


8.7.17

we can still run away



there are rooftops to climb. crypts to hide in. old trees to embrace. we still have the energy to run away. be wild as we used to be. wild things go crazy when they have to live in a cage.
i always used to say that one day i’ll run away.
will i?
WILL I????
my heart is breaking right now



lila on tumblr, late night. sleepless.